Best in Design 2015

Design Highlights die es wert sind in Erinnerung zu bleiben

Nach Material Design  Ende 2014, begann das Jahr 2015 mit einem weiteren erwähnenswerten Mobile OS Design: Bang OS Mobile Operative System von André Carioca ist ein komplexes Behance Projekt und kombiniert das Beste aus allen existierenden mobilen Betriebssystemen. Und zwar mit besonders schönen Details, wie z.B. eine Status Bar in der alle Elemente zusammen passen, anstatt miteinander zu konkurrieren – da können Apple, Google und Co sich noch was abgucken.

Im Sommer hat Designerin Do-Hee Kim jeden Tag zwei Google Fonts in einem Showcase miteinander kombiniert. 100 Tage lang! Wer sich entschließt, bei einem Projekt auf Google Fonts zu setzen, findet hier typografische Inspiration en masse: 100 days of fonts

Artikel die man immer wieder lesen kann

Mein Lieblingsartikel aus 2015 handelt von Empty Spaces. Gerade da, wo man denkt man könnte sich das Design sparen – da ist es besonders wichtig: Why empty states deserve more design time

Dieser sehr lesenswerte Artikel dreht sich um Sprache und gute Kommunikation in Teams, um Konzeption von komplexeren Projekten, um Fokussierung auf das Wesentliche und um das Vermeiden von Missverständnissen und extra Arbeit (wie gesagt, sehr lesenswert): The language of modular design

Überall Themes und Grids und diese Hipsterseiten sehen doch alle gleich aus? Wer kleinteilig konstruierten Klappnavis hinterhertrauert und denkt dem Webdesign würde dadurch das letzte Stündlein schlagen, lese bitte hier weiter: The hunt for the web’s lost soul

Um sich mit ihnen anzufreunden, gibt es an Ende mehr Details zu oben erwähnten Grids: Flexboxen können bald uneingeschränkt benutzt werden. Daher hier für jeden Designer verständlich, was das eigentlich ist und was damit alles möglich wird: A visual guide to CSS3 Flexbox properties

 

Und jetzt 2016 …

0 Kommentare

Cancel